November, 2017

29

Premiere: ENDGAME20:00 - 21:15 Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

mehr

Details

Mit ihrem neuen Theater-Game tauchen machina eX in die Irren und Wirren des Cyberwarfare ein. Im Fokus des Games steht eine moderne Firma für Cyber-Sicherheit, ein auf den ersten Blick sympathisches Startup-Unternehmen, in dessen Räume die 30 Zuschauer*innen geladen werden. Jede*r Zuschauer*in bekommt einen eigenen Schreibtisch und somit eine eigene Spielfigur zugeordnet, durch deren Privat- und Berufsleben sie sich einenTag lang klickt, und in deren Namen sie einen Tag lang durch das Internet trollt, Desinformation streut oder sich durch fremde Computersysteme hackt. Gemeinsam treffen die Spieler*innen auf freundliche, cholerische und pazifistische Mitarbeiter*innen des Unternehmens und spielen sich durch analoge und digitale Herausforderungen.

ENDGAME ist eine real-life-Desktop-Simulation und der Versuch, das abstrakte und schwer durchschaubare Thema des Cyberwar verständlich und erfahrbar zu machen. Das theatrale Game stellt Fragen nach Bedrohung und Sicherheit, Terror und Propaganda im Zeitalter von Big Data. Was ist der Informationskrieg, wo tobt er genau, und was unterscheidet eigentlich noch Angriff und Verteidigung?

ENDGAME ist eine Produktion von machina eX. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Schauspielhaus Bochum, Münchner Kammerspiele, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, Staatstheater Darmstadt. Gefördert durch: Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Hauptstadtkulturfonds

 

 

Zeit

(Mittwoch) 20:00 - 21:15

Ort

HAU - Hebbel am Ufer, HAU 3

Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Veranstalter

HAU Hebbel am Ufer Berlin

machina eX macht Computerspieltheater – theatrale Point 'n' Click Adventures in lebensechter Grafik.